Wednesday 27. July 2016
Kirchenfinanzierung
in Österreich | von Menschen | für Menschen
  • Kirchenfinanzen

    Aktuelle Budgetzahlen

    "Die Kirche ist reich" - so lautet ein gängiges Urteil. Aber was ist dran? Hier finden Sie Informationen über das Budget der Diözesen und der Katholischen Kirche in Österreich insgesamt. Den größten Posten bildet dabei der Kirchenbeitrag - aber es gibt auch Einkünfte aus Verpachtung, Vermietung und Zinserträgen.

  • Antworten

    FAQs zu Kirche und Geld

    Wird die Kirche vom Staat direkt finanziert? Warum erhält die Kirche "Wiedergutmachungszahlungen" vom Staat. Wird die Kirche vom Staat subventioniert? Wozu braucht die Kirche ein eigenes Vermögen? Wie hoch ist das Jahresbudget aller Diözesen? Woher kommen die Einnahmen? - Hier finden Sie eine Sammlung an FAQs zum Thema Kirche & Geld.

  • Kirchenbeitrag

    Wozu eigentlich Kirchenbeitrag?

    Das österreichweite Kirchenbeitragsaufkommen beläuft sich auf rund 400 Millionen Euro pro Jahr. Mit diesem Geld werden die über 60.000 Mitarbeiter - Laien wie Priester - bezahlt und die gesellschaftlichen Dienstleistungen der Kirche gesichert. Hier finden Sie Infos zum Kirchenbeitrag, zu seiner Berechnung und seiner rechtlichen Verankerung.

Aktuelles
Stephansdom

Erzdiözese Wien bilanziert ausgeglichen

Rechenschaftsbericht 2015: Erzdiözese Wien bilanziert mit 130 Millionen Euro ausgeglichen - Ausgaben für Seelsorge haben oberste Priorität

Caritas: Knapp 800 Millionen Euro für Notleidende

Wirkungsbericht 2015: 55.000 freiwillige und 14.871 fixe Caritas-Mitarbeiter engagierten sich in 1.000 Projekten

NEU: Kirche veröffentlicht Statistik-Daten 2014

Kirche veröffentlicht Budget-Zahlen 2014

Finanzen der zehn österreichischen Diözesen im Jahr 2014 stabil und leicht positiv

Salzburg: Dank an 300.000 Beitragszahler

Kirchliche Hilfswerke: 100 Millionen Euro für Entwicklungshilfe

Anstieg der Eigenmittel auf fast 90 Millionen Euro bei Rückgang öffentlicher Mittel auf unter 9 Millionen

Graz-Seckau verbucht für 2014 positives Ergebnis

Mehr als 58 der rund 70 Millionen Euro Erträge stammen aus dem Kirchenbeitrag

Erzdiözese Wien: Kleines Minus im Budget 2014

Auf ausgeglichenen Jahresabschluss fehlen 150.000 Euro - 77,7 % der Erträge stammen aus dem Kirchenbeitrag

Kardinal Christoph Schönborn

»Damit die Kirche ihren vielfältigen religiösen, sozialen und kulturellen Aufgaben in der Gesellschaft von heute entsprechen kann, braucht sie finanzielle Solidarität ihrer Mitglieder. Der Kirchenbeitrag ermöglicht die großen Leistungen im Dienst der Menschen von heute.«

Ihre Kirchenbeitragsstelle

Kirchenbeitragsstellen suchen
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein:
 

"Kirchenprivilegien"?

Antworten und Argumente auf Behauptungen rund um das Volksbegehren (15.-22. April 2013)

"Dein Beitrag zählt"

Medienreferat der Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
Darstellung:
http://www.kirchenbeitrag.at/